Norman Liebold liest aus „Dämonenwall“ und „Zwergenbinge“

(c) Ann Kristin Zaske

Datum/Zeit
05.04.2019
20:00

Kategorien


„Dämonenwall“ verbindet tatsächliche Geschehnisse – wie den Sensationsfund der römischen Götterstatue von Hottenbach oder die Flutkatastrophe im Fischbachtal – zu einem fesselnden und ein wenig unheimlichen Stück phantastische Literatur, die erzählt, wie römische Priester im Auftrag Caesars ein unsterbliches Wesen in die Statuette binden, um mit ihrer Hilfe den Sieg über die Kelten davon zu tragen, dadurch jedoch einen Fluch über die westliche Zivilisation bringen. Ein Fluch, der bis heute fortwirkt …
„Zwergenbinge“ ist der Name des Zwergenreichs, welches sich tief unter dem Berg von Fischbach, wo die Menschen seit Jahrhunderten, vielleicht Jahrtausenden Malachit zur Kupferverhüttung abbauten, in riesigen, lichterfüllten Hallen erstreckt. Die Menschen haben es vergessen, denn nur wenige von uns vermögen, die Anderwelt wahrzunehmen … Ein Roman zwischen kleinem Hobbit, Steampunk und Anderweltmythen, angesiedelt im Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Der Einlass beginnt um 19:00!

  • Veranstalter: Buchhandlung Drachenwinkel, Dillingen
  • Eintritt: EUR 7,00
  • Tickets in der Buchhandlung Drachenwinkel (Tel.: 06831 505 30 81 oder E-Mail: lesung[at]drachenwinkel.de)

Ort
Buchhandlung Drachenwinkel

Lade Karte ...
Teilen: